Menü

Bleaching

Einlagerungen von Tee, Kaffee, Rotwein und Nikotin führen im Laufe des Lebens zu einer dunkleren Zahnfarbe. Mit dem sogenannten Bleaching kann man verfärbte Zähne aufhellen. Wir unterscheiden dabei das „Chairside-Bleaching“, d. h. ein Bleaching bei uns in der Praxis, vom sogenannten „Home-Bleaching“ mit Tiefziehschienen zu Hause.
Grundsätzlich erfolgt vor jeglicher Zahnaufhellung eine professionelle Zahnreinigung. Viele Probleme können dadurch schon behoben werden. Wünschen Sie sich dennoch eine weitere Zahnaufhellung, so werden wir gemeinsam für Sie die beste und sicherste Methode auswählen. Sprechen Sie uns darauf an.

PDFPatientenflyer Zahnaufhellung mit Philips Zoom

Internes Bleaching

Das interne Bleaching, oder die sogenannte „Walking-bleach-Technik“, steht für das Aufhellen toter bzw. wurzelkanalbehandelter Zähne. Durch Blutabbauprodukte und Eiweißzerfallsstoffe verfärben sich diese Zähne häufig bräunlich-grau.

Ein Bleichen von außen, d. h. im Sinne einer Zahnaufhellung, ist nicht möglich. Vielmehr muss über mehrere Tage ein Bleichmittel unter dichtem Verschluss in den Zahn eingebracht werden. Falls Ihnen einer Ihrer Zähne zu dunkel erscheint, sprechen Sie uns an.